Rupprich Technik Integration

Mit zunehmendem Alter und durch äußere Einflüsse wie der Sonneneinstrahlung verändert sich die Struktur der Haut. Tieferliegende Hautschichten sind davon besonders betroffen. Die Durchblutung nimmmt ab und der Hautstoffwechsel wird reduziert, die Haut wird mit weniger Wasser versorgt. Erschlaffung und Faltenbildung sind sichtbarer Ausdruck.
Kostenintensive, medizinisch aufwändige Behandlungen können Teilkorrekturen der Hautstruktur bewirken und den Gesamteindruck verbessern..
Auch kleine physikalisch-mechanische Hilfsmittel können durch Verbesserung der Durchblutung und Reizung der Haut dazu beitragen, die Oberflächenstruktur zu erhalten bzw. zu verbessern und einen Wohlfühleffekt auszulösen.

Ein solches Hilfsmittel ist der Muskel-Haut-Aktivator. Er ist bezüglich der Abmessungen und der Handhabung so konstruiert, dass er die tägliche Hautpflege mit hoher Effektivität unterstützt und auch unterwegs genutzt werden kann.
Mit dem Abrollen einer  spielarm gelagerten, glatten Walze über einen großen Durchmesser auf der Haut, wird ein, durch individuelle Druckausübung wählbarer, die Blutzirkulation fördernder, schonender Massage- und Glättungs-effekt erzielt. 

Der Muskel-Haut-Aktivator wird, wie umseitig dargestellt, einfach zwischen Daumen und Zeigefinger genommen und unter leichtem, angenehm empfundenem Druck auf den zu behandelnden Hautflächen mehrmals abgerollt. Bereits nach wenigen Walzungen einer Hautregion spürt  man eine wohltuende Hautspannung, die durch vorheriges Aufbringen einer pflegenden Creme noch gesteigert wird. Besonders angenehm wird dieser Effekt  bei der Behandlung der zur Faltenbildung neigenden Gesichtspartien wie der Stirn- und Augenregion empfunden.
 

Die hohe Wärmekapazität der korrosionsbeständigen, glatten Stahlwalze ermöglicht auch eine Kälteanwendung. Dazu wird der Haut-Aktivator einfach für ca. eine Stunde in den  Kühlschrank gelegt. Beim Abrollen auf der Haut werden die Poren geschlossen und eine vorher aufgegbrachte Creme tief absorbiert.

Analog der Hautaktivierung leistet der  Muskel-Haut-Aktivator auch bei Anwendung im Nacken- Schulterbereich wohl-tuende Dienste. Monostabile Arbeitshaltungen des Kopfes führen häufig zu Schmerzen im Nacken und in den Schultern. Beispiele für derartige Tätigkeiten sind die konzentrierte Arbeit am PC-Bildschirm oder die Arbeit mit Lupenbrille. Mehrfaches Abrollen auf den schmezhaften Druckpunkten bringen spürbare Linderung.

Powered By Website Baker